Wassergesetz wird angepasst – eine gute Nachricht für Angler!

Bisher war das Befahren von nicht schiffbaren Gewässern mit Motorbooten in Mecklenburg-Vorpommern nur mit Ausnahmegenehmigung möglich. Erschwerend kam hinzu, dass diese Genehmigungen in den Landkreisen auch recht uneinheitlich erteilt wurden. Gerade in den Landkreisen Ludwigslust-Parchim und Nordwestmecklenburg wurden die Zulassungen sehr restriktiv gehandhabt.

Auf Initiative der CDU-Fraktion hat der Genehmigungsflickenteppich bald ein Ende. Mit der in Aussicht stehenden Regelung werden Bootsführer und Wasserbehörden entlastet und dem Belangen der Angler und des Natur- und Gewässerschutzes Rechnung getragen. Besonders erfreulich: Während des Beratungsverfahrens konnten weitergehende Einschränkungen hinsichtlich der Schutzgebiete gestrichen werden.


zurück zur Übersicht