Unterstützung des Bundes für den Kultur- und Denkmalschutz in M-V

Der Tourismus stellt in Mecklenburg-Vorpommern einen bedeutenden Wirtschaftsfaktor dar. Eine immer größere Bedeutung nimmt hierbei der Kulturtourismus ein, mit dem zugleich wichtige wirtschaftliche und damit beschäftigungsfördernde und- sichernde Effekte verbunden sind. Diese können insbesondere im ländlichen Raum wesentlich dazu beitragen, die regionale Beschäftigungssituation zu stabilisieren. Davon wird das Land mit seiner Vielzahl an Schlössern, Burgen, Gutshäusern und Baudenkmälern, seiner Bäderarchitektur sowie der historisch wertvollen Backsteingotik profitieren.

 Der Bund fördert insgesamt 17 Kultur- und Denkmalprojekte in Mecklenburg-Vorpommern mit über 33,5 Mio. Euro.

 Projekt                                                                     

Kirche Blankenhagen (LRO) - 68.000 Euro

Wasserburg Divitz (VR) - 9.983.000 Euro

Kirche Friedrichshagen (NWM) - 114.000 Euro

Marienkirche Gnoien (LRO) - 207.000 Euro

Dorfkirche Grapzow (MSE) - 141.000 Euro

St. Marien Greifswald (HGW) - 750.000 Euro

Schloss Ludwigsburg (VG) - 20.000.000 Euro

Kirche Parkentin (LRO) - 129.000 Euro

Jagdschloss Pommernherzöge Pasewalk (VG) - 75.700 Euro

Pfarrkirche St. Georgen Parchim (LUP) - 400.000 Euro

Kirche Spornitz (LUP) - 271.000 Euro

St. Marienkirche Stralsund (HST) - 125.000 Euro

Gut Trechow   (LRO) - 400.000 Euro

Bartholomäuskirche Wittenburg (LUP) - 295.000 Euro

Mehmelorgel Lutherkirche Neustadt-Glewe (LUP) - 30.500 Euro

Detect Classic Festival - 375.000 Euro

Baltic Sea Festival - 150.000 Euro

Gesamt: 33.514.200 Euro


zurück zur Übersicht