Unsere Abgeordneten vorgestellt - 3 Fragen an...Lorenz Caffier

1. Welche Region unseres Landes vertreten Sie im Landtag?

Mein Wahlkreis 22 befindet sich im Herzen der Mecklenburgischen Seenplatte und umfasst die Ämter Friedland, Neverin, Stargarder Land, Penzliner Land und Woldegk. Diese umschließen die Kreisstadt Neubrandenburg und sind jedes einzelne für sich ganz individuell und wertvoll.

Sie sind geprägt von einer blühenden Landwirtschaft und einer Vielzahl von kleineren und mittelständischen Unternehmen. Mit seinen touristischen Reizen, ist der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte jährliches Urlaubsziel vieler Besucher.

2. Was war Ihre Motivation in die Politik zu gehen?

Ich bin nach den Montagsdemonstrationen 1989 in die aktive Politik gegangen. 1990 bekam ich dann die Möglichkeit für die erste freie Volkskammerwahl der DDR zu kandidieren und somit konnte ich die spannenden Geschicke um die Wendezeit aktiv mitgestalten. Mein Ansatz war es damals und ist es bis heute: „Nicht nur meckern, sondern machen!“.

3. Welche Schwerpunkte setzen Sie in Ihrer politischen Arbeit?

Glaubwürdigkeit

Glaubwürdige Politik fußt auf verlässlichen Überzeugungen und einem stabilen Wertefundament. Diese Grundsätze prägen meine Politik. Sie dürfen keine abstrakten Worthülsen bleiben, sondern müssen als konkretes Handeln messbar sein! Dafür stehe ich mit meiner politischen Arbeit seit über 20 Jahren ein. Als Volkspartei der Mitte bekennen wir uns zu unseren konservativen, liberalen und sozialen Wurzeln. Das ist das Fundament meiner täglichen politischen Arbeit.

Solider Haushalt für eine gerechte Zukunft

Mecklenburg-Vorpommern steht haushaltspolitisch solide da – auch weil die CDU sich immer für eine klare Haushaltskonsolidierung stark gemacht hat. Unseren Enkeln keine Schulden! Das muss auch in Zukunft gelten! Ich will, dass wir unsere Zukunft aus eigener Kraft gestalten können. Dafür brauchen wir ein klares, überprüfbares Ziel. Dieses lautet: Wir hinterlassen unseren Kindern und Enkeln keine Schulden. Wir reden nicht, wir handeln. Wir versprechen nicht, wir tun. Dabei sind auch die Kommunalfinanzen ein wichtiges Thema. Hier helfen wir bei der Entschuldung und der Maßnamengestaltung, damit mehr Gestaltungsspielraum für unsere Kommunen entsteht.

Ein starkes Ehrenamt

Das Ehrenamt in Kommunalvertretungen, der Freiwilligen Feuerwehr, Vereinen und Verbänden ist die tragende Säule der freiheitlich – demokratischen Gesellschaft. Nicht nur auf Grund meiner politischen Arbeit als Minister für Inneres und Europa, ist es mir ein großes Bedürfnis unser Ehrenamt weiter zu fördern. Wer gute Arbeit leisten will und soll, braucht eine gute Ausbildung und eine einwandfreie Ausstattung.

Dies betrifft besonders die vielen Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren vor Ort. Ich trete stets für ein starkes Ehrenamt ein, denn unsere Demokratie lebt von ehrenamtlich engagierten Menschen.

Innere Sicherheit

Dem Extremismus von rechts oder von links, der gegen unsere Freiheit zu Felde zieht, werde ich weiterhin entschlossen entgegentreten. Unser Rechtsstaat darf nicht mit Füßen getreten werden, dafür brauchen wir eine bessere Ausstattung der Justiz und vor allem eine gut ausgerüstete und personell verstärkte Polizei. Mit dem Pakt für Sicherheit investiert das Land Mecklenburg-Vorpommern, 15 Millionen Euro zusätzlich, in die Innere Sicherheit, dadurch ermöglichen wir den Aufwuchs unserer Polizei.

Sichere Arbeit

Jeder Arbeitsplatz bei uns braucht eine Zukunft. Wir krempeln die Ärmel hoch, unterstützen die Unternehmen dabei echte Arbeitsplätze zu schaffen und helfen den Menschen durch eigene Arbeit ein selbstbestimmtes Leben gestalten zu können. Die Arbeitsmarktzahlen der letzten Jahre, zeigen uns, dass wir auf einem guten Weg sind. Diesen setzten wir weiter fort.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage von Lorenz Caffier.


zurück zur Übersicht