Schulen müssen nach den Ferien zum Präsenzbetrieb zurückkehren

Nichts wünschen sich Schüler, Lehrer und Eltern so sehr, wie eine Wiederaufnahme des Präsenzbetriebs an Schulen. In Mecklenburg-Vorpommern ist das Infektionsgeschehen seit Wochen stabil, auf extrem niedrigem Niveau. Es wäre niemandem zu vermitteln, den Normalbetrieb an Schulen nach den Sommerferien weiter auszusetzen. Trotzdem ist das Virus noch nicht weg und die Pandemie noch nicht vorbei, deswegen ist es richtig, den Schulbetrieb durch freiwillige Coronatests zusätzlich abzusichern. Zugleich brauchen wir für Schulen verbindliche Konzepte und entsprechende Ausstattungen, um im Notfall schnell auf hochwertigen digitalen Unterricht umschalten zu können; Ausbrüche wie in Göttingen zeigen, dass Schulen, Schüler und Lehrer auf kurzfristige Änderungen am Präsenzschulbetrieb reagieren können müssen, ohne dass die Wissensvermittlung zu sehr leidet. Das Ministerium muss die Sommerpause dafür nutzen, sowohl für Coronatests an Schulen, als auch fürs Thema Digitalunterricht tragfähige Konzepte zu erarbeiten. Auf unsere Initiative hin diskutiert der Landtag über die Rahmenbedingungen, unter denen der Schulbetrieb nach den Sommerferien stattfinden soll.


zurück zur Übersicht