Mobilfunkstandard 5G muss bis an die letzte „Milchkanne“

Für Deutschland und MV gilt ganz klar: Erstklassige digitale Versorgung ist Grundbedürfnis für Alle, wie Strom und Wasser! Jüngst wurde mit 2,3 Milliarden Euro für Breitband und digitale Infrastrukturen an Schulen von der Bundesregierung und der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag ein weiterer Baustein gesetzt. Das Gesetz für ein „Sondervermögen Digitale Infrastruktur“ soll den Ausbau von Gigabitnetzen vor allem im ländlichen Raum vorantreiben.

Es geht mittlerweile darum, aus dem digitalen Mittelmaß herauszusteigen. Für Menschen, Behörden, Schulen und Firmen im gesamten Land. Auch Agrar-Betriebe sind zunehmend digitalisiert, brauchen erstklassige Netzanbindung. Touristen erwarteten Netz am Badesteg und auf dem Wanderweg. Es geht neben dem schnellen Internet um eine breite Versorgung mit dem 5-G Mobilfunknetz. Und das nicht erst am „Sankt-Nimmerleins-Tag“. Wir brauchen die vollste Leistung für „e-health“ und „automatisierte Mobilität“, gerade im ländlichen Raum.

Wir brauchen volle Netzabdeckung, nicht nur zu 98 Prozent der Bevölkerung, sondern der Fläche. 5-G gehört auf alle Kreisstraßen, auf jeden Schienenweg, in sämtliche landwirtschaftliche Betriebe. Dazu muss das „Nationale Roaming“ zwingend kommen, also die Ausbaupflicht über wenigstens einen Anbieter, damit vollster Datenempfang eben auch „an der Milchkanne“ funktioniert! An der dazu erforderlichen Gesetzesänderung wird in der CDU/CSU-Fraktion gearbeitet.


zurück zur Übersicht