Kreisverband Vorpommern-Greifswald

CDU Vorpommern-Greifswald bekennt sich zur Wolgaster Werft

Der Kreisverband Vorpommern-Greifswald hat sich mit der Forderung der Linken Peene-Uecker-Ryck auseinandergesetzt, die Produktion der Peene-Werft in Wolgast auf zivile Schiffe umzustellen. Dazu äußert sich der Kreisvorsitzende Franz-Robert Liskow, MdL in einer Pressemitteilung.

„Die Zeiten der Planwirtschaft sind lange vorbei, dies sollte auch die Linke im Kreis endlich zur Kenntnis nehmen. Eine solche Forderung ist ein Schlag in das Gesicht aller Werftarbeiter und zeigt, dass die Linke in Mecklenburg-Vorpommern nach fast 30 Jahren politischer Wende immer noch nicht in der Gegenwart angekommen ist. Die Peene-Werft in Wolgast ist ein hoch spezialisierter Schiffbaubetrieb und sichert so hunderte Arbeitsplätze in einer eher strukturschwachen Region. Die Unternehmensleitung braucht sicherlich nicht die Ratschläge der Linken, wie sie auf einem hoch dynamischen und global ausgerichteten Weltmarkt agieren soll. In Wahrheit ist dies ein knallhart umkämpfter Markt. Die Realität der Werftenindustrie wird sich nicht durch Linke planwirtschaftliche Gedankenspielchen bändigen lassen. Mir ist es sehr wichtig, deutlich zu machen, dass die Kreis CDU an der Seite der Arbeitnehmer der Peene-Werft Wolgast und ihrer Zulieferer steht.“


zurück zur Übersicht