Kreisverband Schwerin

Engagierter Wahlkampf der Schweriner CDU

Die Schweriner CDU hat unmittelbar nach dem enttäuschenden Abschneiden bei der Kommunalwahl eine Bilanz des Wahlkampfes in den vergangenen Monaten gezogen. Kreisvorsitzende Dorin Müthel-Brenncke bescheinigte den Schweriner Kandidatinnen und Kandidaten einen engagierten Wahlkampf. Insbesondere bei den Wahlständen auf dem zentralen Marienplatz in der Landeshauptstadt sei es so gelungen, Themen der Schweriner CDU für die Landeshauptstadt zu platzieren und auch für eine rege Beteiligung an der Europawahl zu werben. Die Werkstattgespräche der CDU zu aktuellen Themen seien auch bei den Schwerinerinnen und Schwerinern gut angekommen. Deshalb werde die CDU dieses Format verstetigen und auch ihre Arbeit in den Stadtteilen mit ähnlichen Formaten fortführen. Der Schweriner Spitzenkandidat zur Kommunalwahl Sebastian Ehlers, MdL dankte den Kandidatinnen und Kandidaten für ihren Einsatz im Wahlkampf. Zahlreiche Haustürgespräche hätten stattgefunden, Plakatierungen und Flyeraktionen hätten die Bürger der ganzen Stadt erreicht. Es gebe allerdings noch Potenziale hinsichtlich der Mobilisierung, auch unter Parteimitgliedern. Wie CDU-Themen stärker platziert und Parteimitglieder noch besser in eine aktive Parteiarbeit einbezogen werden können, soll eine ins Leben gerufene Arbeitsgruppe klären.


zurück zur Übersicht