Große Fortschritte in 2020

Der Landesverband der Frauen Union MV kann eine positive Jahresbilanz 2020 ziehen. Mit den Gründungen von FU-Kreisverbänden in Nordwestmecklenburg und im Landkreis Rostock gibt es jetzt in allen kreisfreien Städten und Landkreisen Mecklenburg-Vorpommerns Vereinigungen der Frauen Union und damit eine starke Basis für die politische Interessenvertretung der Frauen in der CDU MV. Viele Mitglieder der Frauen Union im Land bringen sich in den unterschiedlichsten Bereichen ein. So auch Silvia Rabethge aus Schwerin. Sie wurde für ihr kommunalpolitisches Engagement im September mit dem Helene-Weber-Preis ausgezeichnet. Gewählt wurde auch im September: Beim Landesfrauentag in Salem wählte die FU einen neuen Landesvorstand. Alte und neue Landesvorsitzende ist Wendy Ruddies aus Stralsund. Als Stellvertreterinnen stehen ihr Silvia Rabethge und Ulrike Mattis zur Seite. Landesvorsitzender Michael Sack war der erste Gratulant und kündigte eine enge Zusammenarbeit mit der FU an. Der neue Landesvorstand hat es sich u.a. zum Ziel gesetzt die Kandidatinnen und Kandidaten im Landtagswahlkampf 2021 engagiert zu unterstützen.

Die Covid-19-Pandemie stellt aktuell auch die Frauen Union vor Herausforderungen. Traf man sich ansonsten zu Beratungen persönlich, so finden die Treffen jetzt digital im Netz statt. Bei der jüngsten Videokonferenz des Landesvorstands konnten wir erneut unseren Landesvorsitzenden begrüßen und erlebten einen regen Austausch zu aktuellen Themen.


zurück zur Übersicht