Endlich Reitwegeregelung

Das Tourismusland Mecklenburg - Vorpommern gehört nicht zu den ‚Vorreitern‘ im Reittourismus. Im Gegenteil: Im Bundesländervergleich gelten unsere Landesregelungen als ziemlich restriktiv. Dafür gibt es gute Gründe. Zum Beispiel die Interessen von Waldbesitzern oder Landwirten, die Schäden durch unerlaubtes Reiten geltend machen. Es geht also darum, die Interessen von Waldbesitzern und dem Tourismus in Einklang zu bringen.

Bis Ende 2020 soll ein neues Konzept stehen, das die unterschiedlichen Interessen in Einklang bringt. Außerdem wollen wir naturschutzrechtliche Aspekte als Ausnahmetatbestand gewertet wissen. Soll heißen: Nicht das Naturschutzgebiet selbst ist der Ausnahmetatbestand, sondern wenn es vereinzelt Ausnahmetatbestände im Naturschutzgebiet geben soll, dann müssen die definiert, ausgewiesen und klar beschildert werden.

Das Konzept wird Basis für eine durchgängige Reitwege-Beschilderung.


zurück zur Übersicht