30 Jahre Mecklenburg-Vorpommern

Gleich zu Beginn des Landtages wird das 30-jährige Bestehen des Bundeslandes gewürdigt. Am 3. Oktober 2020 feiern wir nicht nur 30 Jahre Deutsche Einheit, sondern auch 30 Jahre Mecklenburg-Vorpommern – gleichzeitig mit der Vereinigung der beiden deutschen Staaten entstanden auch die ostdeutschen Bundesländer.

Für den Prozess, Deutschland in Frieden und Freiheit wieder zu vereinigen, gab es keine Blaupause. Gemessen daran und gemessen an der Größe der Herausforderung gelang die Vereinigung der beiden deutschen Teilstaaten vergleichsweise reibungslos. Trotzdem bleibt die Vereinigung Deutschlands in den Köpfen und Herzen der Menschen eine Daueraufgabe, auch, weil die Erinnerung an das SED-Unrechtsregime 30 Jahre danach zu verblassen droht.

Für die CDU wird es darauf ankommen dieser Tage noch einmal darauf hinzuweisen, was historisch unumstritten ist: Mutige Frauen und Männer im Osten Deutschlands haben die Mauer von Osten nach Westen umgekippt, die Menschen hatten sich dem moralisch und finanziell bankrotten Staat abgewandt. Dass es 1990 zu einer Vereinigung der beiden deutschen Staaten kam, bleibt das Verdienst von Dr. Helmut Kohl und der CDU. Bis ins Jahr 1990 hinein wollten führende Köpfe der SPD nichts von einer Wiedervereinigung wissen.


zurück zur Übersicht