30 Jahre Friedliche Revolution – Festveranstaltung in Waren auf Initiative der CDU-Fraktion

Mit der Friedlichen Revolution im Herbst 1989 verbindet man gemeinhin die öffentlichen Proteste in Plauen, die Montagsdemos in Leipzig oder die bizarren Szenen am Rande der Feierlichkeiten zum 40. Geburtstag der DDR in Berlin: Im Palast der Republik kamen letztmals internationale Gäste und die Nomenklatura des SED-Regimes zusammen. Die Menschen auf den Straßen hatten dem Staat zu diesem Zeitpunkt bereits lange den Rücken gekehrt. Am Ende dauerte es nur etwa zwei Monate von der ersten öffentlichen Demonstration bis zum Fall der Mauer.

Vor rund zweieinhalb Jahren, im Mai 2017, brachte die CDU-Fraktion einen zentralen Gedächtnisort ins Gespräch, an dem die Friedliche Revolution gewürdigt werden soll. Als Ort wurde damals schon die Stadt Waren (Müritz) benannt. Vor knapp einem Jahr wurde ebenfalls von der CDU-Fraktion die Idee geboren, am 16. Oktober 2019 zu Feierlichkeiten nach Waren zu laden.


zurück zur Übersicht