3 Fragen an...Egbert Liskow

Welche Region unseres Landes vertreten Sie im Landtag?

Seit 2002 vertrete ich den Landtagswahlkreis 1, die Stadt Greifswald, im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern. Seit 1990 bin ich auch Mitglied der Greifswalder Bürgerschaft und zurzeit Bürgerschaftspräsident. 

Was war Ihre Motivation in die Politik zu gehen?

Politik war und ist für immer der Mechanismus zu gestalten und zu helfen. Ansprechpartner für Hilfesuchende zu sein, die bei verschiedensten Projekten Unterstützung brauchen. Sei es der Box- oder Fußballverein um die Ecke, das Frauenhaus, die Feuerwehr in der Umlandgemeinde oder auch die Gemeinde mit einer kleinen Kapelle, das politische Alltagsgeschäft ist vielfältig. 

Welche Schwerpunkte setzen Sie in Ihrer politischen Arbeit?

Mein Schwerpunkt liegt seit Anfang an auf dem Thema Haushalt und Finanzen. Ohne geregelte Finanzen ist kein politisches Projekt realisierbar. So konnten wir zum Beispiel durch den von der CDU-Landtagsfraktion geschaffenen Strategiefonds insbesondere im ländlichen Raum an sehr vielen Stellen direkt helfen. Dies wäre nicht möglich gewesen, wenn wir davor nicht als Land so gut gewirtschaftet hätten. Die Corona-Krise setzt nun wieder ganz andere Schwerpunkte. Es bleibt also spannend. 


zurück zur Übersicht