Holger Schmidt und Ulrike Jahnel als Preisträger des Dr. Siegfried-Witte-Preis 2020 und 2021 geehrt

26.03.2022

Die CDU Mecklenburg-Vorpommern hat auf Ihrem 38. Landesparteitag den alljährlichen „Dr. Siegfried-Witte-Preis“ für die Jahre  2020 und 2021 an Holger Schmidt und Ulrike Jahnel verliehen. Mit dem Witte-Preis würdigt die CDU Mecklenburg-Vorpommern alljährlich besondere Leistungen im kommunalpolitischen Ehrenamt.

Der Namensgeber des Preises, Dr. Siegfried Witte, war zwischen 1946 und 1950 der erste Wirtschaftsminister des Landes Mecklenburg. Witte verfolgte in dieser Zeit eine marktwirtschaftlich orientierte Wirtschaftspolitik, die der damaligen SED-Politik entgegengerichtet war. Für seine Überzeugungen wurde Witte politisch verfolgt und zeitweise sogar inhaftiert, bis er schließlich aus Deutschland floh. Dr. Siegfried Witte gehörte zu den Mitbegründern der CDU in Mecklenburg nach 1945.

Die CDU Mecklenburg-Vorpommern gratuliert den Preisträgern und dankt Ihnen für ihr langjähriges Engagement in der Kommunalpolitik. 

 

Hintergrund:

Preisträger des „Dr. Siegfried-Witte-Preis“ des Jahres 2020

Holger Schmidt (CDU Kreisverband Vorpommern-Rügen)

Holger Schmidt war und ist für die CDU in Ribnitz-Damgarten und darüber hinaus immer eines der aktivsten Mitglieder. Viele Jahre war er Fraktionsvorsitzender der CDU/FDP-Fraktion in der Stadtvertretung der Bernsteinstadt. Als Ausschussvorsitzender des Finanzausschusses hat er viele Jahre eine Schlüsselposition der Lokalpolitik besetzt und mit wohlbedachten Entscheidungen die solide Entwicklung von Ribnitz-Damgarten mitgestaltet.

1991 hat Holger Schmidt die Aufstellung eines Gedenksteines an die Wiedervereinigung vorangetrieben. Dieser Stein, um den es kontroverse Diskussionen gab, steht heute vor der Ribnitzer Stadtkirche und erinnert an die Wendeereignisse in Ribnitz-Damgarten.

Eine beliebte Tradition, die jährlich für rege Beteiligung sorgt, ist die Frühlingswanderung der CDU/FDP-Fraktion der Stadt Ribnitz-Damgarten. Diese wurde von Holger Schmidt initiiert und über viele Jahre organisiert und bis heute unterstützt.

In den zahlreichen Wahlkämpfen der letzten 32 Jahre war Holger Schmidt das verlässlichste Parteimitglied schlechthin. Niemand hat auch im Wahlkampf das Subsidiaritätsprinzip authentischer vertreten als der Lokalpolitiker Holger Schmidt.

Seit vielen Jahren ist Holger Schmidt aktives Mitglied im Vorstand des Stadtverbandes, aktuell ist er stellvertretender Vorsitzender.

Auch im CDU-Kreisverband hatte Holger Schmidt ein wachsames Auge für den verantwortungsvollen Umgang mit den Finanzen. Die Aufgabe als Rechnungsprüfer hat er immer gewissenhaft ausgeübt und damit dazu beigetragen, dass unser Verband auch heute noch gut aufgestellt ist.

Wir haben großen Respekt vor dem was Holger Schmidt für die CDU, für die Stadt Ribnitz-Damgarten und für die Gemeinschaft geleistet hat und sind ihm zu großem Dank verpflichtet.

Holger Schmidt ist Mitglied der CDU seit dem 1. Juni 1992

 

Preisträger des „Dr. Siegfried-Witte-Preis“ des Jahres  2021

Ulrike Jahnel (CDU Kreisverband Hanse- und Universitätsstadt Rostock)

Ulrike Jahnel engagiert sich seit 1999 aktiv als Mitglied der CDU-Fraktion der Bürgerschaft der Hansestadt Rostock in verschiedenen Ausschüssen und Beiräten.

Insbesondere im Jugendhilfeausschuss machte sie sich in den vorangegangenen Jahren für die Kinder-, Jugend- und Sozialpolitik stark. Sie besuchte in ihrer Freizeit Stadtteil- und Begegnungszentren und andere Einrichtungen, um sich immer selbst einen Überblick zu verschaffen. Dabei sucht sie immer wieder den Kontakt und das direkte Gespräch mit den Bürgerinnen und Bürgern, um ihre Politik nach der Basis auszurichten. In stundenlanger Eigenregie beliest sie sich zu umfangreichen Sach- und Kommunalthemen, um immer auf dem neusten Stand zu sein.

Im Ausschuss für Stadt- und Regionalentwicklung, Umwelt und Ordnung setzt sie sich unermüdlich für eine nachhaltige und erlebbare Stadtentwicklung ein. Neben den umfangreichen Verpflichtungen als Bürgerschaftsmitglied vertritt sie die Interessen Rostocks im Regionalen Planungsverband Mittleres Mecklenburg/Rostock, Warnow-Wasser- und Abwasserverband sowie in der Mitgliederversammlung des Städte- und Gemeindetages M-V e. V.

Mit ihren kritischen Nachfragen ist sie immer wieder bestrebt, Transparenz, Objektivität und Sachlichkeit in die Politik zu bringen.

Für ihr langjähriges, fleißiges und engagiertes Wirken gebührt Frau Jahnel Respekt und Anerkennung.


zurück zur Übersicht