Generalsekretär Wolfgang Waldmüller zum Rückzug von Annegret Kramp-Karrenbauer

10.02.2020

"Annegret Kramp-Karrenbauer hat die CDU durch schweres Fahrwasser geführt. Sie hat dabei viel Nervenstärke bewiesen, ich kann aber sehr gut nachvollziehen, dass sie ihr Amt als Vorsitzende zur Verfügung stellt und nicht als Spitzenkandidatin antreten möchte. Als Partei müssen wir handlungsfähig bleiben, ich gehe davon aus, dass wir auf einem Bundesparteitag zeitnah einen neuen Vorsitzenden wählen werden. Was wir garantiert nicht brauchen sind Richtungsdebatten. Die CDU wird und muss sich weiterhin nach links und rechts klar abgrenzen."


zurück zur Übersicht