Weihnachtsbrief des CDU Landesvorsitzenden Lorenz Caffier

24.12.2016

Liebe Mecklenburger und Vorpommern,

es sind nur noch wenige Tage bis zum Jahreswechsel. Ein ereignisreiches Jahr neigt sich dem Ende. Gemeinsam haben wir in den zurückliegenden Monaten eine Menge Aufgaben mit viel Kraft, der notwendigen Ausdauer und Kreativität, wie gleichermaßen auch mit Hoffnung und Freude bewältigt. Unser Land hat sich weiterhin gut entwickelt. Mehr Menschen als je zuvor haben einen sicheren Arbeitsplatz und die Arbeitslosenquote ist so niedrig wie seit 25 Jahren nicht mehr. Seit Jahren erzielen wir ein gutes Wirtschaftswachstum, die Löhne sind im Durchschnitt um 2,5 Prozent gestiegen.
Mecklenburg-Vorpommerns Landeshaushalt steht auf einem soliden Fundament, das Land investiert zusammen mit dem Bund mehr denn je in den Ausbau der digitalen Netze.
Es gäbe noch vieles mehr zu nennen, was wir alle gemeinsam in den vergangenen Monaten erreichen konnten. Mit Zuversicht können wir deshalb auch auf die Aufgaben des kommenden Jahres blicken.

Überlagert wird der Blick auf das Erreichte durch die zunehmende Gewalt und den Terror in vielen Teilen Europas und der Welt. Der vor wenigen Tagen verübte Anschlag auf den Weihnachtsmarkt an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin liegt uns allen immer noch schmerzlich vor Augen. Unschuldige Menschen wurden Opfer von Gewalt und Terror. Terror, der sich gegen unsere freiheitlich demokratische Grundordnung richtet und Terror, der versucht, unsere Werte und Normen anzugreifen.

Nicht erst nach dem feigen Anschlag in Berlin ist eine tiefe Verunsicherung in unserer Bevölkerung zu spüren. Ist der Staat noch stark genug, seine Menschen, seine Errungenschaften, unsere Art zu leben, unsere Demokratie ausreichend vor Angriffen von innen und außen zu schützen? Darauf die richtigen Antworten zu geben, die notwendigen Schlussfolgerungen zu ziehen und entsprechend schnell und konsequent zu handeln, ist das Gebot der Stunde. Schuldzuweisungen oder Populismus sind dabei fehl am Platz!

In der Weihnachtszeit rücken wir Christen näher zusammen, halten inne, gehen in uns. Gerade in schwierigen Zeiten dürfen wir uns als aufrichtige Demokraten nicht verstecken, vielmehr müssen wir zusammenstehen und deutlich machen, unsere Freiheit ist ein Grundpfeiler unserer Demokratie und diesen lassen wir uns unter keinen Umständen nehmen.

Heute, am Heiligen Abend, beginnt für die meisten von uns eine geruhsame Weihnachtszeit. All jenen Menschen, die aber auch über die Feiertage Dienst leisten, danke ich für ihren besonderen Einsatz. Ich denke dabei an unsere Polizistinnen und Polizisten, unsere Soldatinnen und Soldaten, unsere Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehren, an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Gesundheits- und Rettungswesen und an viele andere.

Die CDU Mecklenburg-Vorpommern und ich persönlich wünsche Ihnen eine gesegnete Weihnacht und für das kommende Jahr viel Gesundheit, das nötige Quäntchen Glück, Zufriedenheit, Gottes Segen und einen guten Start in das neue Jahr.

Herzlichst
Ihr

Lorenz Caffier
Vorsitzender der CDU Mecklenburg-Vorpommern


zurück zur Übersicht

Mitmachen.

Mitglied werden! Stärken Sie die Mitte, werden auch Sie jetzt Mitglied!

Lesen Sie mehr

Nicht verpassen.

Alle aktuellen Termine der CDU Mecklenburg-Vorpommern finden Sie in unserer Terminübersicht!

Lesen Sie mehr