CDU Rostock und Landkreis Rostock schicken erneut Peter Stein ins Rennen

20.10.2020

Mit Peter Stein setzt die CDU auf den Kandidaten, der schon zweimal den Wahlkreis gewinnen konnte. „Das soll auch ein drittes Mal so sein“, wünscht sich der Kreisvorsitzende und Landtagsabgeordnete Daniel Peters. In seinem Grußwort hob Steins Kollege im Bundestag, Philipp Amthor, die Bedeutung der Geschlossenheit der Partei für ein erfolgreiches Wahljahr hervor. Es gehe darum, bei beiden Wahlen – auf Landes- und Bundesebene - siegreich hervor zu gehen. Dafür brauche es eine profilierte Persönlichkeit wie Peter Stein. 

Peter Stein freute sich über die Nominierung: „Ich kann nun meine Arbeit für den Wahlkreis weiter planen und meine begonnenen Projekte fortsetzen.“ Insbesondere den Aufbau eines Wasserstoffstandortes im Seehafen hat Stein sich auf die Zielliste gesetzt. Aber auch die Beräumung unserer Ostsee von alter Weltkriegsmunition sei eine wichtige Aufgabe, die er weiter vorantreiben werde. „Dabei will ich das neue OTC in Rostock intensiv mit einbeziehen. Insgesamt will ich Rostock und die Region weiter stark im Bundestag vertreten.“, äußerte Stein.

Weiterhin stehen natürlich die erfolgreiche Entwicklung der BUGA2025 und deren Finanzierung auf der Agenda.

„Mein größter Wunsch jedoch wäre es, dass es gelingt Spaltung, Hass und Hetze in unserer Gesellschaft zu verringern, das kann jedoch ein Politiker nicht alleine, das geht nur gemeinsam mit allen Kräften“, sagt Stein: dazu brauche es Dialog, den direkten Austausch und gegenseitigen Respekt in der Gesellschaft. „An der Dialogbereitschaft meinerseits wird es nicht scheitern, wo immer es geht nah bei den Menschen, so dürfte man mich kennen. Auch in diesem Zusammenhang hoffe ich, wie wohl alle, dass die Pandemie bald besiegt werden kann.“


zurück zur Übersicht