CDU MSE kommt zum Kreisparteitag zusammen

27.08.2022

Kreisparteitag - neuer Vorstand gewählt

Am 27.08.2022 kamen die Mitglieder der CDU-Mecklenburgische Seenplatte in Demmin zum jährlichen Kreisparteitag zusammen.

In seinem Grußwort beklagte der Landesvorsitzende der CDU Mecklenburg-Vorpommern, Franz-Robert Liskow, die mangelhafte politische Bilanz der rot-roten Landesregierung und verwies dabei insbesondere auf die fehlende Haushaltsdisziplin, die Querelen rund um die Klimaschutzstiftung sowie die Vernachlässigung von Feuerwehren und dem organisierten Sport. Er unterstrich angesichts des drohenden Staatsversagens beim Thema Energiepreise seine Forderung nach ordnungspolitischen Maßnahmen wie beispielsweise dem Energiepreisdeckel.
Der Kreisvorsitzende Marc Reinhardt setzte sich in seinem Bericht intensiv mit dem Wahlkampf und den Ergebnissen der verbundenen Landtags- und Bundestagswahl 2021 auseinander und resümierte, dass es trotz starker und kompetenter Kandidaten für die CDU an der Seenplatte nicht gelungen ist, die Mehrheit der Bürgerinnen und Bürgern von den politischen Zielen der CDU zu überzeugen. Umso mehr betonte er auch in seiner Funktion als stellvertretender Landesvorsitzender den Willen, die CDU in unserer Region und im Land wieder kampagnenfähig aufzustellen und attraktiv für die Bürgerinnen und Bürger zu machen. Nicht zuletzt vor dem Hintergrund der für 2024 anstehenden Kommunalwahl betonte er den Anspruch der CDU, wieder stärkste Kraft im Landkreis und seinen Gemeinden zu werden.
Der Bundestagsabgeordnete und gleichzeitig Vorsitzender der Landesgruppe M-V in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Philipp Amthor, kritisierte den energiepolitischen Schlingerkurs und insbesondere Führungs- und Tatenlosigkeit des Bundeskanzlers in dieser für die Bundesrepublik so schwierigen Zeit. Die Aussprache mit den anwesenden Mitgliedern des Kreisverbandes zeigte dann auch, dass die Preissteigerungen in nahezu allen Lebensbereichen als enorme Herausforderung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt begriffen werden.
Ebenso stand die turnusmäßige Neuwahl des Kreisvorstandes auf der Tagesordnung des Kreisparteitags. Mit überzeugenden 96,4 % wurde der Kreisvorsitzende Marc Reinhardt in seinem Amt bestätigt. Für die Wahl von drei stellvertretenden Kreisvorsitzenden kandidierten der Beigeordnete und zweite stellvertretende Landrat, Thomas Müller, der Kreistagspräsident und Landtagsabgeordnete, Thomas Diener, sowie der Unternehmensberater und Landesmitgliederbeauftragte der CDU M-V, Dr. Stephan Bunge. Allen drei Bewerbern wurden jeweils mit deutlicher Mehrheit das Vertrauen ausgesprochen. Für die Position des Schatzmeisters trat erneut Heinrich Nostheide an, welcher ebenso wie Jacqueline Antony, die als Kandidatin für die Position der Mitgliederbeauftragten antrat, mit einem überwältigenden Ergebnis gewählt wurde. Darüber hinaus wurden zwanzig neue Beisitzer in den Kreisvorstand gewählt.


zurück zur Übersicht