59. Jahrestag zum Bau der Berliner Mauer

13.08.2020

Anlässlich der Erinnerung an den Bau der Berliner Mauer vor 59 Jahren, erklärt der Generalsekretär der CDU Mecklenburg-Vorpommern, Wolfgang Waldmüller:

„Mit dem Bau der Berliner Mauer am 13. August 1961 vollzog das SED-Regime auf brutalste Art und Weise die Teilung Deutschlands. Grundrechte, wie das Recht auf Eigentum, Freiheit und körperliche Unversehrtheit wurden von der SED-Führung mit Füßen getreten.

Der Mauerbau bleibt daher für alle Zeiten das Symbol der staatlichen Unterdrückung. Niemand darf dieses Unrecht relativieren. Auch und vor allem wegen der Mauer war die DDR kein Rechtsstaat, denn wer sein eigenes Volk einsperrt, hat jeglichen Anspruch auf Rechtsstaatlichkeit verloren.

Wir gedenken am heutigen Tag der zahlreichen Opfer des SED-Regimes, die bei dem Versuch ihre Freiheit zurückzugewinnen ums Leben gekommen sind.

Es ist unser Auftrag, die Erinnerung an diese Frauen und Männer aufrecht zu erhalten, und unsere Freiheit immer wieder aufs Neue gegen die Feinde der Demokratie zu verteidigen.“


zurück zur Übersicht