30 Jahre CDU Mecklenburg-Vorpommern

04.03.2020

Am 9. November des vergangenen Jahres feierte die CDU Mecklenburg-Vorpommern  gemeinsam mit den CDU Landesverbänden Hamburg, Schleswig-Holstein und Niedersachsen in Zarrentin den 30. Jahrestag des Mauerfalls.

Wenigen Wochen später begeht der CDU Landesverband sein 30-jähriges Jubiläum. Im Zuge der Friedlichen Revolution schlossen sich am 03. März 1990 die Bezirksverbände Schwerin, Rostock und Neubrandenburg zur CDU Mecklenburg und Vorpommern zusammen. Der Aufbruch in die Demokratie, welcher zu dieser Zeit erkämpft wurde, ging in eine beispiellose Aufbauarbeit für unser Land über, an der die CDU Mecklenburg-Vorpommern verantwortungsvoll mitgestaltete. In den ersten Jahren nach der Wiedervereinigung stellte die CDU mit Prof. Dr. Alfred Gomolka und Dr. Berndt Seite die Ministerpräsidenten. Sie legten den Grundstein einer positiven Entwicklung. Nach der damaligen Zeit, die für viele Menschen mit großen Veränderungen einherging  und nach der Phase einer „rot-roten“ Stagnation mit hoher Arbeitslosigkeit und Abwanderung um die Jahrtausendwende, ist Mecklenburg-Vorpommern große Schritte vorangekommen. Bedeutende politische Entscheidungen für die Zukunft des Landes tragen maßgeblich die Handschrift der CDU Mecklenburg-Vorpommern.

„Verantwortungsvolle und vorausschauende Politik der CDU im Land und vor allem auch in den Kommunen unseres Landes waren und sind Markenzeichen unseres Handelns“, sagt Generalsekretär Wolfgang Waldmüller anlässlich des Jubiläums seiner Partei. „Besonders unsere langjährigen Vorsitzenden Angela Merkel, Eckhardt Rehberg, Jürgen Seidel  und Lorenz Caffier haben unsere Partei geprägt und stets als moderne Volkspartei weiter entwickelt. Auf Initiative des ausgeschiedenen Landesvorsitzenden Vincent Kokert hat sich zudem unsere Partei ein eigenes Grundsatzprogramm gegeben, das Kompass für unser künftiges Handeln sein wird. Allen Vorsitzenden, allen haupt– und ehrenamtlichen Mandatsträgern aller Ebenen und allen engagierten Mitgliedern sind wir zu großem Dank verpflichtet“ so Generalsekretär Wolfgang Waldmüller weiter.

„30 Jahre CDU Mecklenburg-Vorpommern bedeuten zugleich eine große Verpflichtung. Die CDU Mecklenburg-Vorpommern wird sich auch in Zukunft den Herausforderungen stellen. Mit der Neuwahl des Landesvorsitzes Ende März in Warnemünde werden wir die Weichen in Richtung Landtagswahl 2021 stellen. Unser Anspruch ist es, wieder stärkste Fraktion im Landtag zu werden und damit die Grundlage für eine zukunftsorientierte Politik in unserem Land zu legen“ zeigt sich der Generalsekretär der CDU Mecklenburg-Vorpommern optimistisch.


zurück zur Übersicht