News aus Berlin

Christlich Demokratische Union Deutschlands

  • Tauber: Union soll klar stärkste Kraft werden

    Tauber: Union soll klar stärkste Kraft werden

    Peter Tauber: "Wir schreiben gerade an unserem gemeinsamen Regierungsprogramm. Das wird ein überzeugendes Angebot an die Wählerinnen und Wähler, denn wir haben eine gute gemeinsame und breite Basis. CDU und CSU werden zusammen für dieses Programm werben – und dafür, dass Angela Merkel unserem Land weiter dienen kann."

    Peter Tauber: "Wir schreiben gerade an unserem gemeinsamen Regierungsprogramm. Das wird ein überzeugendes Angebot an die Wählerinnen und Wähler, denn wir haben eine gute gemeinsame und breite Basis. CDU und CSU werden zusammen für dieses Programm werben – und dafür, dass Angela Merkel unserem Land weiter dienen kann."

  • Gutes Signal für die Stärkung des Föderalismus

    Mike Mohring, Angela Merkel und Thomas Kreuzer (CSU)

    Die Fraktionsvorsitzenden von CDU und CSU aus den Landtagen, dem Bundestag und dem Europaparlament haben bei ihrer zweitägigen Konferenz im Bundestagswahljahr zwei Beschlüsse zu den Themen Innere Sicherheit und Wirtschaftspolitik gefasst. 

    Die Fraktionsvorsitzenden von CDU und CSU aus den Landtagen, dem Bundestag und dem Europaparlament haben bei ihrer zweitägigen Konferenz im Bundestagswahljahr zwei Beschlüsse zu den Themen Innere Sicherheit und Wirtschaftspolitik gefasst.

  • Merkel: Die Würde des Menschen ist unantastbar

    Angela Merkel beim Sozialverband Deutschland

    Zum 100-jährigen Gründungsjubiläum des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) hat die CDU-Vorsitzende Angela Merkel den Verband für sein „unermüdliches Engagement für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit“ gewürdigt. 

    Zum 100-jährigen Gründungsjubiläum des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) hat die CDU-Vorsitzende Angela Merkel den Verband für sein „unermüdliches Engagement für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit“ gewürdigt. Auch wenn das Gründungsdatum des Verbandes eher zufällig auf den Tag des Grundgesetzes falle, sei das verbindende Element der erste Artikel unseres Grundgesetzes: „Die Würde des Menschen ist unantastbar.“ Darauf beruhe auch die Arbeit des Sozialverbandes. Soziale Verantwortung lasse sich nicht verordnen, betonte die Kanzlerin: "Sie setzt Engagement von Menschen voraus".

  • Impressionen von der #cnight 2017

    #cnight 2017

    „Thinking Beyond – den digitalen Wandel erfolgreich gestalten“ war der Leitgedanke der diesjährigen #cnight. Sehen Sie hier einige Impressionen von den Diskussionen und aus dem Publikum. 

    „Thinking Beyond – den digitalen Wandel erfolgreich gestalten“ war der Leitgedanke der diesjährigen #cnight. Sehen Sie hier einige Impressionen von den Diskussionen und aus dem Publikum. Klicken Sie auf den Pfeil an der Seite, um zu den anderen Fotos zu geangen. 

  • Ausreisepflicht durchsetzen, Abschiebungen erleichtern!

    Für die CDU ist klar: Wer Schutz vor Verfolgung und Krieg benötigt, muss ihn bekommen. Wer aber keinen Anspruch auf Schutz hat, muss unser Land wieder verlassen. Rückführungen müssen konsequent durchgeführt werden. Das muss auch dort gelten, wo SPD, Grüne und Linke in den Ländern Verantwortung tragen. Dazu hat der Bundestag jetzt wichtige Maßnahmen beschlossen. 

    Für die CDU ist klar: Wer Schutz vor Verfolgung und Krieg benötigt, muss ihn bekommen. Wer aber keinen Anspruch auf Schutz hat, muss unser Land wieder verlassen. Rückführungen müssen konsequent durchgeführt werden. Das muss auch dort gelten, wo SPD, Grüne und Linke in den Ländern Verantwortung tragen. Dazu hat der Bundestag jetzt wichtige Maßnahmen beschlossen.

  • Merkel: Stillstand, nicht Veränderung macht Angst

    Angela Merkel bei der cnight

    „Thinking Beyond – den digitalen Wandel erfolgreich gestalten“ ist das Motto der diesjährigen #cnight der CDU Deutschlands und des Vereins cnetz. Die CDU Deutschlands will damit zum Nachdenken und Diskutieren über den digitalen Wandel einladen. 

    „Thinking Beyond – den digitalen Wandel erfolgreich gestalten“ ist das Motto der diesjährigen #cnight der CDU Deutschlands und des Vereins cnetz. Die CDU Deutschlands will damit zum Nachdenken und Diskutieren über den digitalen Wandel einladen. Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel rief in ihrer Rede dazu auf, Digitalisierung als technischen Fortschritt zu begreifen. Dieser entstehe durch „Lust am Entwickeln, Lust am Tüfteln und Lust, neuen Ideen nachzugehen.“ Deutschland habe damit gute Erfahrungen gemacht. Wir sollten daher „offen sein, für neue Entwicklungen“, sagte Merkel.

  • Braun: Die E-Akte kommt

    Braun: Die E-Akte kommt

    Wie kann der Wandel hin zur Lebenswelt 4.0 und zur Industrie 4.0 gefördert werden? Was muss sich ändern, damit auch Gerichte und Richter rechtssicher miteinander digital kommunizieren können? Wann ersetzen E-Akte und E-Gov die papierschwere Bürokratie? All diese Fragen und noch viele mehr haben CDU-Mitglieder beim CDU Live mit Helge Braun gestellt. Er ist Staatsminister im Kanzleramt und kümmert sich da um genau diese Fragen. 

    Wie kann der Wandel hin zur Lebenswelt 4.0 und zur Industrie 4.0 gefördert werden? Was muss sich ändern, damit auch Gerichte und Richter rechtssicher miteinander digital kommunizieren können? Wann ersetzen E-Akte und E-Gov die papierschwere Bürokratie? All diese Fragen und noch viele mehr haben CDU-Mitglieder beim CDU Live mit Helge Braun gestellt. Er ist Staatsminister im Kanzleramt und kümmert sich da um genau diese Fragen.

    Behörden werden papierlos

  • Merkel fordert größeren Respekt für Feuerwehrleute

    Angela Merkel vor der Feuerwache im Berliner Bezirk Tiergarten

    Feuerwehrleute und andere Rettungskräfte sind immer häufiger bei ihren Einsätzen Behinderungen und Angriffen ausgesetzt. 

    Feuerwehrleute und andere Rettungskräfte sind immer häufiger bei ihren Einsätzen Behinderungen und Angriffen ausgesetzt. Die CDU-Vorsitzende Angela Merkel sagte beim Berliner Abend der Deutschen Feuerwehren: „Es gibt zunehmend Beispiele, wo Respekt und Rücksicht abhandengekommen sind, und zwar in einer erschreckenden Weise.“ Immer häufiger behinderten Gaffer die Einsätze, würden Polizisten und Rettungskräfte attackiert.

    Angriffe auf Rettungskräfte werden härter bestraft

  • Altmaier: Keinen Wald von Stoppschildern aufstellen, sondern Chancen der Digitalisierung sehen

    CDU Live mit Kanzleramtsminister Peter Altmaier und Moderator Frank Bergmann

    Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung diskutierte Kanzleramtsminister Peter Altmaier jetzt per Videokonferenz CDU Live mit der CDU-Basis aus ganz Deutschland und Teilnehmern der diesjährigen #cweek im Konrad-Adenauer-Haus in Berlin. 

    Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung diskutierte Kanzleramtsminister Peter Altmaier per Videokonferenz CDU Live mit der CDU-Basis aus ganz Deutschland und Teilnehmern der diesjährigen #cweek im Konrad-Adenauer-Haus in Berlin.

  • CDU Deutschlands gratuliert Annegret Kramp-Karrenbauer

    CDU Deutschlands gratuliert Annegret Kramp-Karrenbauer

    Peter Tauber: Im Namen der CDU Deutschlands gratuliere ich Annegret Kramp-Karrenbauer herzlich zu ihrer Wiederwahl zur Ministerpräsidentin des Saarlandes. Für die Fortführung ihrer Arbeit wünschen wir ihr und ihrer Mannschaft viel Erfolg und Gottes reichen Segen.

    Zur Wiederwahl von Annegret Kramp-Karrenbauer zur Ministerpräsidentin des Saarlandes erklärt der Generalsekretär der CDU Deutschlands, Dr. Peter Tauber:

    Im Namen der CDU Deutschlands gratuliere ich Annegret Kramp-Karrenbauer herzlich zu ihrer Wiederwahl zur Ministerpräsidentin des Saarlandes. Für die Fortführung ihrer Arbeit wünschen wir ihr und ihrer Mannschaft viel Erfolg und Gottes reichen Segen.

Mitmachen.

Mitglied werden! Stärken Sie die Mitte, werden auch Sie jetzt Mitglied!

Lesen Sie mehr

Helfen.

Mit Ihrem Engagement unterstützen Sie eine starke CDU.

Lesen Sie mehr